Verdiensterhebung Deutschland – Notwendige Änderungen ab April 2021

Mit dem Beschluss vom 12.08.2020 hat der Bundestag das Gesetz zur Änderung des Verdienststatistikgesetzes verabschiedet. Demnach werden die ausgewählten Arbeitgeber verpflichtet, die neue Verdiensterhebung erstmalig für den Berichtsmonat April 2021 abzugeben. Ab dem Berichtsmonat Januar 2022 ist die Erhebung dann monatlich dem jeweils zuständigen statischen Landesamt zu melden. SAP stellt die Lösung Ende März 2021 per Support Package zur Verfügung.

Allgemeiner Hinweis:
3024114 – Vorankündigung zur neuen monatlichen Verdiensterhebung ab April 2021 bzw. Januar 2022

Bitte beachten Sie die Aktualisierung:
3006025 – EHVM: Neue monatliche Diensterhebung ab April 2021 bzw. Januar 2022

Gesetzliche Grundlage:

Link: http://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&jumpTo=bgbl120s1872.pdf

Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung dieser Themen, dann nehmen Sie unter info@deconhr.de gerne Kontakt zu uns auf, oder rufen Sie uns unter +49 7131 1335300 an.

ERiC: LStA, LStB, ELStAM: Mögliche Übertragungsfehler bei Meldungen an die Clearingstelle

Bei der Übertragung von Lohnsteuerbescheinigung (LStB) / Lohnsteueranmeldung (LStA) im Januar 2021 kommt es zu einem Fehler. Bitte überprüfen sie ihre im PI/PO die ob sie die aktuellen ELSTER Komponenten implementiert haben (ELSTER 2.1).

Allgemeiner Hinweis:
2976951 – Jahreswechsel Steuer 2020 / 2021

2956593 – Inhalt des Jahreswechsels Deutschland 2020 / 2021

Ergänzungen:

2745249 – Implementierung von ELSTER-Modulen mit den ERiC-Bibliotheken

2982669LStA, LStB, ELStAM: Neue ELSTER-ERiC Version 33

Aktuelle Liste der verwendbaren Betriebssysteme:

Unterstuetzte_Betriebssysteme_ERiC_29

Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung dieser Themen, dann nehmen Sie unter info@deconhr.de gerne Kontakt zu uns auf, oder rufen Sie uns unter +49 7131 1335300 an.

 

SAP HCM Jahreswechsel 2020/2021 in der Region DACH – Update 22.12.2020

Die Support Packages zum Jahreswechsel 2020/2021 in der Region DACH stehen seit dem 10.12.2020 zur Verfügung.

Beachten Sie Sie allgemeinen länderspezifischen Hinweise.

Jahreswechsel Informationen DACH:
Die nachfolgende Aufstellung gibt Ihnen einen Überblick der Jahreswechsel Änderungen in der Region DACH. Wir aktualisieren diesen NEWS Blog regelmäßig nach besten Wissen und Gewissen.

Deutschland (DE):
Vorankündigung:
2956588 – Vorankündigung Jahreswechsel 2020/2021 Deutschland

Inhalt des Jahreswechsels
2956593 – Inhalt des Jahreswechsels Deutschland 2020/2021

Jahreswechsel Deutschland (DE):
2956620 – Informationen zum Xmas HRSP für den JW Deutschland 2020/2021
2956590 – Unbedingte Änderungen zum Jahreswechsel 2020/2021
2956593 – Inhalt des Jahreswechsels Deutschland 2020/2021

Für Deutschland sind folgende Updates verfügbar:
2956595 – Korrekturen zum JW Deutschland 2020/2021 nach dem Xmas HRSP (Sammelhinweis)

Österreich (AT):
Vorankündigung:
2972330 – Vorankündigung Jahreswechsel 2020/2021 – Personalabrechnung Österreich

Jahreswechsel Österreich (AT):
2972320 – SAP_HR CLC Pakete Jahreswechsel 2020 für Österreich

Für Österreich sind folgende Updates verfügbar:
Aktuell keine!

Schweiz (CH):
Vorankündigung:
2978561 – Vorankündigung Jahreswechsel 2020/2021 Personalabrechnung Schweiz

Jahreswechsel Schweiz (CH):
3002132 – JW 2020/2021 (FAK): Änderungen Familienzulagen NW, OW, SZ, TG, UR

Für die Schweiz sind folgende Updates verfügbar:
Aktuell keine!

Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung dieser Themen, dann nehmen Sie unter info@deconhr.de gerne Kontakt zu uns auf, oder rufen Sie uns unter +49 7131 1335300 an.

Einspielen neuer Zertifikatsliste der Krankenkassen

Bitte prüfen Sie unbedingt vor dem Jahreswechsel die Schlüssellänge und Gültigkeit der Zertifikate mit dem Report Testreport RPUSVHD0. Für Zertifikate mit der Schlüssellänge 2048 ist vor dem 01.01.2021 zwingend die neue Zertifikatsliste einzulesen.

2980130 – SV: Einspielen neue öffentliche Zertifikatsliste der Krankenkassen (2048)

Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung dieser Themen, dann nehmen Sie unter info@deconhr.de gerne Kontakt zu uns auf, oder rufen Sie uns unter +49 7131 1335300 an.

SAP SCP4HR: Vorstellung des Freistellungsrechners

Diesen Freitag wird die DeConHR im Rahmen des SAP SCP4HR-Workshops seinen Freistellungsrechner vorstellen.
Weitere Informationen gibt es auf LinkedIn.

SAP HCM – Jahreswechsel 2020/2021 in der Region DACH

Der anstehende Jahreswechsel 2020/2021 im Bereich SAP HCM ist mit diversen gesetzlichen Änderungen verbunden.
Wir möchten Sie wie jedes Jahr darüber informieren, auf welche Bereiche sich in der Region DACH die gesetzlichen Änderungen im SAP HCM auswirken werden.

Deutschland:

2956588 – Vorankündigung Jahreswechsel 2020/2021 Deutschland

Österreich:

2972330 – Vorankündigung Jahreswechsel 2020/2021 – Personalabrechnung Österreich

Schweiz:

2978561 – Vorankündigung Jahreswechsel 2020/2021 Personalabrechnung Schweiz

Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung dieser Themen, dann nehmen Sie unter info@deconhr.de gerne Kontakt zu uns auf, oder rufen Sie uns unter +49 7131 1335300 an.

Corona-Steuerhilfegesetz: Gesetzliche Änderung des Mehrwertsteuersatzes aufgrund des Konjunkturpakets ab 01.07.2020

Durch die Verabschiedung des Corona-Steuerhilfegesetz des Konjunkturpakets wird ab dem 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 die Mehrwertsteuer und die ermäßigte Mehrwertsteuer gesenkt.
Infolgedessen werden auch die Pfändungskonstanten Pf. Voller Mehrwertsteuersatz (PFSM1) und Pf. Ermäßigter Mehrwertsteuersatz (PFMS2) ebenfalls angepasst.

Bitte beachten Sie, dass die Konstanten rechtzeitig für die Abrechnungsperiode 07.2020 angepasst werden.

2942715 Anpassung des Mehrwertsteuersatzes aufgrund des Konjunkturpakets

Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung der Änderung des Mehrwertsteuersatzes? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: Telefonisch unter +49 7131 13353-00 oder per Mail info@deconhr.de.

Information zur Quarantänemaßnahmen gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG) – Update 11.2020

Das Infektionsschutzgesetz (IfSG) wurde ins Leben gerufen um übertragbaren Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern. Aufgrund der Möglichkeit, dass Quarantänemaßnahmen ausgesprochen werden können, sind unmittelbar auch Arbeitnehmer und Arbeitgeber von diesem Gesetz betroffen. Auf die mit dem Gesetz verbunden Auswirkungen auf die Personalabrechnung hat die SAP mit Erweiterungen Ihrer Standardsoftware reagiert und die nachfolgenden Hinweise veröffentlicht.
Ab sofort ist eine maschinelle Bestimmung der Verdienstausfallentschädigung möglich. Die SAP stellt mit einem weiteren Hinweis die technische Funktionalität zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die Aktualisierungen der automatischen Berechnung in der neuesten Version des Hinweises 2905775, die ab Oktober 2020 ausgeliefert werden.

2907742 Quarantäne und Betreuung Kind gemäß IfSG: Maschinelle Bestimmung der Verdienstausfallentschädigung

2926201 Quarantäne / Betreuung Kind gemäß IfSG: Ergänzungen zur manuellen Vorgabe 2

2935931 Vorausgesetzte Objekte für SAP-Hinweis 2907742

2905775 Information zur Quarantäne/Betreuung Kind gemäß Infektionsschutzgesetz

2916520 Quarantäne / Betreuung Kind gemäß IfSG: Manuelle Vorgabe Entschädigung und Erhöhung SV-Brutto

Die mit dem Hinweis verbundenen Anpassungen in der L/G Abrechnung sind bei den nachfolgenden Sachverhalte erforderlich:
– Krankheit
– Betriebsschließung aufgrund eines Corona-Verdachts
– Betriebsschließung aufgrund behördlicher Anordnung (Hotel, Restaurant, usw) oder Versorgungsengpässen

NEU: Maschinelle Bestimmung der Verdienstausfallentschädigung
Bitte beachten Sie, dass die Angaben in diesem Hinweis ständig aktualisiert werden. Die SAP entwickelt Ihre Lösung weiter; wir halten Sie auf dem Laufenden.
Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung der Quarantäne/Betreuung Kind gemäß Infektionsschutzgesetz? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: Telefonisch unter +49 7131 13353-00 oder per Mail info@deconhr.de.

DACH: COVID-19 Kurzarbeit (KUG und KUA) für die Länder Deutschland und Österreich — Update 26.03.2020

DACH: COVID-19 Kurzarbeit (KUG und KUA) für die Länder Deutschland und Österreich

Die Corona Krise hält die ganze Welt in Atem. Die Auswirkungen auf Deutschland sind tag täglich weitreichender spürbar. Immer mehr Unternehmen sind von dieser weltweiten Epidemie betroffen, was zur folgt hat, dass Kurzarbeit eine Maßnahme sein kann um die Kosten durch Umsatzausfälle zu kompensieren und Arbeitsplätze zu sichern. Die Bundesregierung hat zudem das Kurzarbeits-Gesetz im Eiltempo einstimmig verabschiedet. Damit soll der Einstieg in die Kurzarbeit erleichtert werden.

Die SAP hat aktuell eine Standard Lösung, welche mit entsprechender Parametrisierung die bisherigen gesetzlichen Anforderungen abdeckt. Zudem arbeitet die SAP an einer Optimierung Ihrer Lösung und an der Anpassung an die neuen gesetzlichen Bestimmungen.

Die nachfolgenden Hinweise sind derzeit in Bearbeitung. Sobald diese veröffentlicht sind, können sie diese auf unserer Homepage einsehen.

Deutschland:

2904952 Information zum vereinfachten Bezug von Kurzarbeitergeld in der Corona-Krise
2905631 Information zum vereinfachten Bezug von Kurzarbeitergeld in der Corona-Krise

Update: Die SAP hat den Hinweis für Deutschland heute im Rahmen der angekündigten KUG Standard Erweiterungen veröffentlicht.  

Österreich:

1342737 Auslieferung Kurzarbeit (AT)
2904929 Ankündigung: COVID-19 Kurzarbeit
2905791 COVID-19: Neues Kurzarbeitsmodell

Update 26.03.2020:
Der Hinweis für KUA (Abrechnung Österreich) wurde ebenfalls von der SAP veröffentlicht.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung der KUG-Lösung ? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: Telefonisch unter +49 7131 13353-00 oder per Mail info@deconhr.de.

SAP plant COVID19-Kurzarbeitslösung

Antwort von SAP auf unsere Kundenmeldung:

 

Unsere Produktentwicklung wird dazu eine Anpassung der bereits im SAP-System existierenden Kurzarbeitslösung (1342737 – Auslieferung Kurzarbeit (AT)) – entsprechend den noch kommenden Ausführungsbestimmungen – liefern.

 

Dazu wurde der vorerst noch leere Beratungshinweis 2904929 – Ankündigung: COVID19 KUA – ins Leben gerufen.

Hier werden für alle Kunden die entsprechenden Updates in den nächsten Tagen/Wochen veröffentlicht.

 

Die überarbeitete Kurzarbeits-Funktionalität soll mit Hinweis 2904952 – COVID19-Kurzarbeit – erfolgen.

Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Bis dahin möchte ich Sie um die nötige Geduld bitten..